Qualitätssicherung

SAIER-Produkte sind Qualitätsprodukte: Viele Anwendungen, vor allem bei der Spülmitteldosierung, der Waschmitteldosierung, der Wasseraufbereitung und im Umweltbereich zeigen, dass SAIER-Produkte auch nach Jahren noch zuverlässig arbeiten.
 
Qualität gehört zu unserer Firmenphilosophie: Qualität fängt bereits in der Entwicklung an. Deshalb wird schon bei der Entwicklung und der Konstruktion der Geräte und Dosieranlagen auf eine Dimensionierung mit ausreichenden Reserven geachtet. Werden bei der Auswahl eines Dosiergeräts für eine bestimmte Anwendung die entsprechenden Randbedingungen berücksichtigt, ist der problemlose Einsatz über viele Jahre gewährleistet. SAIER-Schlauchpumpen sind daher in vielen Branchen für ihre hohe Zuverlässigkeit bekannt und so lässt sich mit Dosierschlauchpumpen von SAIER eine sehr hohe Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen erreichen.
 
Qualität bedeutet auch: Forderung nach Präzision. SAIER "leistet" sich eine hohe Fertigungstiefe. Vom Fräs- und Drehbearbeitungszentren über eigene Zahnrad-Fräsmaschinen und das Ultraschallschweißen bis zur SMD-Bestückung: Fertigungstechnologien, die Hause verfügbar sind. Damit lässt sich zum einen eine sehr hohe Flexibilität erreichen und zum anderen die Qualität unmittelbar beeinflussen. Und so entstehen am Produktionsstandort Gundelfingen bei Freiburg gute, zuverlässige Geräte "made in Germany". Dabei muß gut und und zuverlässig nicht gleichbedeutend sein mit teuer: Insbesondere die Compact-Serie für das gewerbliche Spülen, aber auch verschiedene Einbaupumpen für Maschinenhersteller zeigen, dass es durchaus möglich ist, Dosierpumpen mit hoher Präzision und überdurchschnittlicher Zuverlässigkeit zu einem akzeptablen Preis anzubieten.
 
Qualität wird ständig überwacht. Das Qualitätsmanagementsystem ISO 9001 und speziell auf unser Produktspektrum abgestimmte EDV-Module bilden die Struktur, mit der Prozessparameter überwacht, dokumentiert und gegebenenfalls an neue Anforderungen angepasst werden.
 
Qualitätssicherung hat bei SAIER höchste Priorität: 100-%-Endkontrolle in der Produktion mit lückenloser Dokumentation über ein Seriennummern-System und Zwischenprüfungen wie automaische Crimpkraftüberwachung, automatische optische Inspektion bei der Leiterplattenherstellung oder das Schliffbildlabor sind Bestandteile des Fertigungspozesses und sichern die Qualität. Doch nicht nur automatisierte Prüfeinrichtungen, Dokumentationssysteme und Computer, sondern vor allem unser qualifiziertes Fertigungspersonal überwacht die Qualität. Noch immer ist der Mensch bei komplexen Montageprozessen und bei der Beurteilung der Qualität der Maschine überlegen. Ob es um die visuellen Kontrollen geht oder um die effiziente Bedienung von Mess- und Prüfgeräten: Nichts kann hoch motivierte und qualifizierte Mitarbeiter ersetzen. So gehören nicht nur neuste Technologie und Produktionsmaschinen, sondern vor allem auch dieser Aspekt seit jeher zu unserer Qualitätsphilosophie.