Concept 420sm

In Wasseraufbereitung, Schwimmbadtechnik und industrieller Prozesstechnik basieren viele Regelungen auf der genormten 0 bis 20 mA Schnittstelle oder 4..20 mA-Schnittstelle. Sowohl Sensoren als auch Aktoren (Magnetventile, Schlauchdosierpumpen, etc) sind im industriellen Umfeld oft in 4..20-mA-Technik ausgeführt.

Die Schlauchdosierpumpe Concept 420sm ist mit einem hochwertigen, sehr kräftigen Schrittmotor ausgestattet, so dass bei der Konstruktion auf ein Getriebe verzichtet werden konnte. Der Schrittmotor bietet den Vorteil, dass durch die interne Schrittansteuerung eine sehr hohe Genauigkeit der Drehzahl und damit eine sehr hohe Dosiergenauigkeit erreicht wird. Dadurch kann die Concept 420sm in der Kleinstmengendosierung eingesetzt werden, z.B. als Flockungsmittelpumpe.

Ein weiterer Vorteil des Schrittmotors im Vergleich zum bürstenbehafteten DC-Motor besteht darin, dass ein völlig verschleißfreier Antrieb entsteht, der bis zu einer Förderleistung von max. 7,5 Liter pro Stunde rund um die Uhr über mehrere Tage, Wochen und Monate innerhalb der Spezifikation betrieben werden darf. Eine Pumpe mit echten Dauerlaufeigenschaften also.

Durch den zweiteiligen Gehäuseaufbau (Elektro-Installations-Wandkasten und Hauptgehäuseeinheit) ist eine einfache Installation möglich. Eine umlaufende Dichtung sorgt für die notwendige Dichtigkeit des Gehäuses im montierten Zustand. Und falls doch einmal ein Defekt vorliegen sollte, ist auch ein einfacher Austausch gewährleistet: ohne in die Verdrahtung einzugreifen. Durch Lösen der Frontblende und des Schnappdeckels ist ein schneller Pumpenschlauchwechsel gewährleistet. Bei Anschluss einer Sauglanze mit Schwimmerschalter blinkt das Gerät, wenn das Produktgebinde leer ist und ein optional am externen Warnsignalausgang (230 V) angeschlossenes Warngerät wird aktiviert.
 
    • Die Schlauchdosierpumpe Concept 420 sm bietet diese Ansteuertechnik sowie weitere, per Jumper wählbare Betriebsarten
    • In den Haupt-Betriebsarten steigt die Rotordrehzahl und damit die Förderleistung proportional mit dem zwischen 0 und 20 mA bzw. zwischen 4 und 20 mA angelegten Strom. Bei Verwendung des Standard-Pumpenschlauches entspricht das einer Förderleistung zwischen 3 und 190 ml/min.
    • In einer weiteren Betriebsart nimmt die Förderleistung mit zunehmendem Strom linear ab. Daher kann die Schlauchdosierpumpe direkt mit einem Sensor gekoppelt werden, ohne dass ein separater Regler erforderlich ist.
    • Zwei weitere Betriebsarten bieten eine Pulsweitenmodulation und eine Impuls-Ansteuerung. Als impulsgesteuerte Schlauchdosierpumpe mit bis zu 5 Impulse pro Sekunde für Kontaktwasserzähler mit potentialfreiem Schließer kann mit diesem Dosiergerät auf einfache Weise eine komplette Proportionaldosierung aufgebaut werden.
    • In der Betriebsart 1 kann die Förderleistung mit Hilfe der Potentiometer "grob" und "fein" (ohne Nutzung von Impulseingang, Stromeingang oder Pulsweitenmodulation) auf einen festen Wert eingestellt werden. Durch einen potentialfreien Schließer wird die Dosierpumpe dann einfach ein- bzw. ausgeschaltet.


Die wichtigsten Merkmale und Vorteile der Schlauchdosierpumpe Concept 420sm:
  • Selbstansaugende, von vorne zugängliche Schlauchdosierpumpe
  • Hochgenaue Rotordrehzahlregelung durch Einzelschrittansteuerung
  • kräftiger, stabiler, völlig verschleißfreier Antrieb ohne Getriebe
  • echter Dauerbetrieb mit bis zu 7,5 l/h (125 ml/min) zulässig
  • Große Bandbreite einsetzbarer Schlauchmaterialien
  • Durch Umrüsten von Pumpenschlauch, Rotor und Schlauchhalter auch für kleinere Dosiermengen und höheren Gegendruck geeignet
  • umfangreiche Zubehörserie ( 7 Schlauchhalter-Typen, zahlreiche Pumpenschläuche, 2 Rotor-Typen)
  • Sehr hohe Universalität durch 0..20 mA Schnittstelle und 4..20 mA Schnittstelle, Pulsweitenmodulation und Impulseingang
  • Bei Bedarf andere Schlauchhalter aus dem Schlauchhaltersystem 9911 einsetzbar
  • Geeignet für Gegendruck bis 1,5 bar, bzw. bis 2 bar, je nach verwendetem Pumpenschlauch
  • Schnappdeckel für schnellen und einfachen Pumpenschlauchwechsel
  • Schnelllauftaster zum schnellen Befüllen der Zuleitungsschläuche
  • Modernes, gefälliges Gehäusedesign
  • zweiteiliges Gehäusekonzept mit Elektro-Installations-Wandkasten und Hauptgehäuseeinheit mit Schlauchdosierpumpe
  • Konzipiert als Anreihsystem (Concept-Serie)
  • Universeller, großer Betriebsspannungsbereich 180-264 V 50-60 Hz
  • Gebinde-Leer-Überwachung (für Sauglanzen der Typreihe SLNS 9608)
  • kompromisslose Qualität (durch völlig verschleißfreien Schrittmotor)