Textil / Wäscherei

Eine Chemische Reinigung oder eine Textilwäscherei hat ganz spezifische Anforderungen an die Technik. Hier  müssen verschiedene Substanzen wie Waschmittel oder Waschhilfsmittel in unterschiedlichen Mengen zur richtigen Zeit dosiert werden. Bei der Waschmitteldosiertechnik spielt insbesondere die Viskosität der chemischen Reinigungsmittel eine große Rolle. Aber es geht auch um spezielles Zubehör wie z.B. Sauglanzen, um die chemischen Komponenten gefahrlos aus den Produktgebinden zu entnehmen. Und das Thema Gebinde-Überwachung und Gebinde-leer-Meldung spielt ebenfalls eine Rolle. Seit vielen Jahren liefert SAIER Komponenten für den Bereich Textilwäschereien und chemische Reinigung.

Neben dem spezifischen know-how der Textilbranche (Chemie, Waschmittel, Handling, etc.) spielt auch hier die Technik eine entscheidende Rolle: In der Technik der Wäschereimaschinen hat sich in letzter Zeit viel getan, aber auch in der Dosiertechnik gibt es Neuerungen. So ist aus dem SAIER-Produktspektrum  die sehr elegant wirkende Anreihpumpen-Serie für den Textil-Bereich interessant, die mit einer Leistung von 250 ml/min an kleineren oder mit einer Leistung von 500 ml/min an mittleren und mittelgroßen Waschmaschinen angeschlossen wird. Je nach Maschinen-Steuerungskonzept kommen  unterschiedliche Gerätearten zum Einsatz:

Es ist zu beobachten, dass moderne Wäschereimaschinen immer mehr mit intelligenten und bedienerfreundlichen Steuerungen ausgestattet werden, die die Steuerung der Dosierpumpen gleich mit übernehmen. Mengeneingaben für die verschiedenen Flüssigwaschmittel werden dann bequem an der zentralen Bedientastatur der Textilmaschine eingegeben. Während des jeweiligen Wäscheprogramms schaltet die Maschinensteuerung entsprechende Steuersignale für die Dosierpumpen ein und aus und bestimmt über die Laufzeit der Dosierpumpe die zu dosierende Menge des jeweiligen Wasch- oder Waschhilfsmittels. Für solche Waschmaschinen werden relativ einfache Pumpen (ohne eigene Intelligenz) benötigt. Hier sind die Dosierpumpen Concept 9911/10 (166 ml/min), Concept 9911/15 (250 ml/min),  Concept 9911/30 (500 ml/min), Concept 9410 mcs (500 ml/min) so wie DSP 9326 (833 ml/min) einsetzbar.

Bei Waschmaschinen-Steuerungen, die zum entsprechenden Zeitpunkt im Programmablauf einen Impuls (Startpunkt) "heraus geben", kann die Dosierpumpe Concept 2106 mcs (max. 500 ml/min) oder Concept 2105 mcs (max. 250 ml/min) oder DSP 9331 (833 ml/min) angeschlossen werden. Bei diesen Modellen lässt sich eine Laufzeit und damit eine Produktmenge in der Pumpe einstellen, und mit jedem Steuerimpuls von der Maschine wird dann die "programmierte" Produktmenge abgerufen. Eine Übersicht über technische Daten der Concept-Module findet sich auch in folgendem Prospekt.

Neben den Dosierpumpen existiert auch eine Magnetventil-Steuerung. Die Signale für die verschiedenen Produkte werden über die Steuerung zu den Pumpenmodulen geführt. Dadurch wird ein Magnetventil immer dann geöffnet, wenn auch Wasch- oder Waschhilfsmittel dosiert werden. Durch eine einstellbare Nachlaufzeit bleibt das Magnetventil jeweils noch etwas länger geöffnet, so dass angeschlossene "Flöten" nach der Dosierung immer wieder frei gewaschen werden.